FAQs

Sie haben Fragen zu SafeToNet? Wir helfen Ihnen gerne weiter! Vielleicht können wir ihnen hier bereits einige davon beantworten. Sollten Sie weitere Fragen haben, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.

Wer ist SafeToNet?

SafeToNet ist ein Unternehmen für Online-Sicherheit. Die gleichnamige App hilft Eltern dabei, Kinder und Jugendlichen vor Online-Risiken wie Mobbing, Sexting, Grooming und gewalttätigen und sexuellen Übergriffen schützen zu können. Die Kinderschutz-App erkennt unangemessene Inhalte. Das Versenden und Posten bedenklicher Nachrichten in sozialen Netzwerken, Chats und Messengern, wie WhatsApp, Facebook, Instagram und Co. wird vermieden.

Für wen ist SafeToNet?

SafeToNet wurde entwickelt, um Eltern und Erziehungsberechtigte dabei zu unterstützen, ihre Kinder vor Online-Risiken zu schützen. Die App ist ein Hilfsmittel für alle Kinder und Jugendlichen, um das Internet sicherer erkunden und Beziehungen aufbauen zu können, ohne sich in eine Risikosituation zu begeben. Die innovativen Features mit fortschrittlicher künstlicher Intelligenz und natürlicher Sprachverarbeitung können Risiken identifizieren. Sollte sich das Kind in akuter Gefahr befinden, erhält es unmittelbar Hinweise, wie es sich besser schützen kann und die Eltern werden umgehend benachrichtigt.

Auf welchen Mobilgeräten kann ich SafeToNet nutzen und mit welchen Betriebsystemen ist die App kompatibel?

Sie können jedes Modell oder Fabrikat verwenden, solange es sich um ein mobiles Gerät handelt, das mit dem Betriebssystem Android 6 oder höher läuft. Bald steht auch die iOS-Version unserer App zur Verfügung. SafeToNet läuft auf Geräten mit dem Betriebssystem iOS 10 oder höher.

Wie kann ich SafeToNet herunterladen und installieren?

Bald können Sie SafeToNet über den Google Play Store/App Store auf Ihr Android- oder Apple-Gerät herunterladen.

Wann wird die App verfügbar sein?

Wir freuen uns darauf, in Kürze weitere Informationen zur Verfügbarkeit unserer App mit Ihnen zu teilen. Wenn Sie in der Zwischenzeit auf dem Laufenden bleiben möchten, können Sie sich gerne in unsere Mailingliste einschreiben lassen: Füllen Sie einfach dieses Formular aus und fügen Sie eine kurze Nachricht wie “Ich möchte in die SafeToNet-Mailingliste aufgenommen werden” ein. Wenn möglich, würden wir Sie auch gerne darum bitten, uns Ihr Wohnsitzland mitzuteilen und anzugeben, ob Ihre Familie Android-Geräte oder iPhones (oder auch eine Kombination von beiden!) verwendet. Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören!

In welchen Ländern wird SafeToNet eingeführt?

SafeToNet wird zunächst in Deutschland, Großbritannien und Spanien eingeführt und steht in Deutsch, Englisch und Spanisch zur Verfügung. Weitere Länder und Sprachen sind bereits in Planung.

Wie funktioniert die App von SafeToNet?

Die Kindersicherungs-App bietet Eltern Einblicke in die digitale Welt ihrer Kinder und hilft im Zeitalter von Handy, Smartphone und Co. die richtigen Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Intelligente Textfilter identifizieren und bekämpfen Online-Risiken, wie Cyber-Mobbing, Sexting, Grooming und sexuelle oder gewalttätige Übergriffe. Die künstliche Intelligenz von SafeToNet versetzt Kinder in die Lage ihr Online-Verhalten besser einzuschätzen. Kinder und Jugendliche lernen potenzielle Risiken zu erkennen und erfolgreich abzuwenden.

Wie viele Elternkonten können pro Abonnement eingerichtet werden?

Sie können ein Elternkonto pro Abonnement einrichten. Obwohl Sie das Elternkonto auf verschiedenen Geräten gleichzeitig nutzen können, empfehlen wir die Anzahl der Elterngeräte aus Sicherheits- und Funktionalitätsgründen so gering wie möglich zu halten, da es zu Konflikten zwischen Befehlen kommen kann, wenn beide Elternteile gleichzeitig versuchen die App zu bedienen.

Können mehrere Geräte mit einem Konto geschützt werden?

Mit der Kinderschutz-App von SafeToNet können Sie mit nur einem Zugang alle Geräte Ihrer Kinder besser schützen. Jedes Elternkonto kann insgesamt mit 20 Geräten verbunden werden.

Kann ich die Inhalte sehen, die mein Kind sieht, sendet und empfängt?

SafeToNet hat es sich zum Ziel gesetzt, als Schutz-Werkzeug zu dienen, um den Dialog zwischen Eltern und Kindern über die Herausforderungen, die sich bei der Erkundung der Online-Welt ergeben können, zu fördern.

Wir sind dafür da, das Bewusstsein des Kindes für potenzielle Risiken zu schärfen, die Eltern zu informieren und gleichzeitig die Privatsphäre der Kinder zu respektieren.

Unsere App schützt im besonderen Maße das Recht eines jeden Kindes auf Privatsphäre. Es werden daher niemals Inhalte, die das Kind sendet oder empfängt, mit den Eltern geteilt. Sie als Eltern können daher den Inhalt der von Ihrem Kind gesendeten Nachrichten oder Bilder nicht einsehen. Es sei denn, Ihr Kind teilt die Inhalte ausdrücklich mit Ihnen.

Falls erforderlich, informieren wir Sie über ein potenzielles Risiko (und die Art), das durch das Online-Verhalten oder die Interaktivität eines Kindes auftritt.